Die ersten managers-without-borders Business HUBs werden in Afrika gegründet

Was ist ein Business HUB?

Das Business HUB ist eine lokale „Außenstelle“ der deutschen Stiftung managerohnegrenzen. Das managerswithoutborders (mwb) Business HUB wird mit lokalen Partnern gegründet, die das HUB von Anbeginn an leiten. Das erste BHUB wurde 2020 in Sambia  gegründet. Mitten in der Corona-Pandemie! Ein Erfolgsmodell.

Business HUB Manager ohne GrenzenDurch die Business HUBs von managerohnehrenzen werden lokale, tragfähige Akteure und Interessenten direkt vor Ort identifiziert, Netzwerke aufgebaut, Kooperationen entwickelt. Angesprochen werden Einzelunternehmer, Kooperativen, aktive NGOs oder sonstige Wirtschaftsakteure, die sich für eine Unterstützung bewerben können. Nach intensiver Prüfung auf Ernsthaftigkeit und Tragfähigkeit, werden von dem HUB-Team (lokalen Partnern und deutschen Managern ohne Grenzen) beraten, gecoacht, trainiert, um erfolgreich kleine und größere Unternehmen zu gründen oder weiter auszubauen. Es gibt in jedem Land angepasst Vorgehensweisen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Förderung von Frauen. Die beratenden Unternehmen/UnternehmerInnen werden langfristig betreut. So kann nachhaltige Wirtschaftsentwicklung gesichert werden.

Business HUB Manager ohne Grenzen

Die Business HUBs stehen für alle Anfragen zur Verfügung: jeglichen privaten Initiativen und UnternehmerInnen, staatlichen Programmen, kirchlichen Einrichtungen, sofern sie wirtschaftliche Ziele zur Armutsbekämpfung verfolgen und in Management- oder Wirtschaftsfragen beraten werden wollen.

Anträge können direkt an das jeweilige Business HUB gerichtet werden, oder an die Zentrale über kontakt@managerohnegrenzen.de

Business HUB Manager ohne Grenzen