Die Trinkwasser-Problematik und was mog anders macht  

„Sauberes Trinkwasser für alle“ ist das großangekündigte Ziel vieler Hilfsorganisationen. Und das ist ja auch sehr wichtig. Schließlich gilt sauberes Trinkwasser als Grundlage für eine voranschreitende Entwicklung. Und trotzdem scheitern viele Projekte. Projekte, die …

Newsletter September 21

100.000 Menschen in Burundi auf der Flucht wegen Klimawandel (Über-)leben in Burundi Liebe Interessenten und Freunde! Wie sozial ist es eigentlich, Frau Prölß, wenn managerohnegrenzen Unternehmer fördert? Hat das noch irgendetwas mit sozialem Engagement …

Africa-ACT NOW gestartet

Kampf gegen Armut fällt um 30 Jahre zurück Ein Bericht vom Beginn der Pandemie habe prognostiziert, dass die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie den Kampf gegen die Armut in einigen Gegenden …

Prinz Philip – WWF-Präsident 1985

Helene Prölß. CEO Stiftung managerohnegrenzen gGmbH Als ich bei den Abschiedsfeierlichkeiten zum Tod von Prinz Philip ein Interview mit ihm als WWF-Präsident aus dem 1985 in der ARD gesehen habe, …

Newsletter März 2021

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde!   Onlineberatung? Schafft Jobs und neue Erfolge – wie hier in Uganda Die Herausforderungen sind groß – die Chancen auch. Diese Solarhandwerker von AllInTrade/Uganda sind auf …

Uganda: wie lässt sich Impfstoff sicher transportieren?

~English follows German~   Seit mehr als einem Jahr hält die Covid-19-Pandemie die Welt im Würgegriff. Durch die schnelle Entwicklung verschiedener Impfstoffe wächst nun Hoffnung, im Kampf gegen das Virus die Oberhand zu gewinnen. Doch mit diesem wissenschaftlichen Erfolg kommen Hindernisse. Eines der größten: eine stabile Kühlung des Impfmittels in Ländern, ohne vertrauenswürdigem Stromnetz.     Uganda, als einer von vielen afrikanischen Staaten, sieht sich genau mit diesem Problem konfrontiert. Eine zuverlässige Stromversorgung existiert nicht. Das gefährdet nicht nur die Stabilität des Impfmittels, sondern auch die Leben der erkrankten Menschen. Wegen der durchschnittlichen Jahrestemperatur von 25° bis 30°C  n Uganda ist klar, dass dringend eine Lösung gefunden werden muss. Unser aktueller Projektpartner, Muhammed Lubowa und seine Firma All In Trade Limited, kamen auf eine Idee, die die Situation womöglich bald kippen könnte.     …

Newsletter Februar 2021

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Freunde! Afrika hat viele Herausforderungen in seinen 54 Staaten. Eine der größten: die Folgen des Klimawandels. Gesundheitsherausforderungen in Afrika gibt es viele, immer wieder gibt …

Afrikas Corona-Rätsel

Was macht den Unterschied in Afrika aus? Ein mutmaßlich zentraler Aspekt ist das Durchschnittsalter der Bevölkerung: In Afrika ist es wesentlich niedriger als in westlichen Industrienationen. Nur knapp drei Prozent …

Wir waren schneller als Europa

Apps zur Kontaktverfolgung, medizinische Diagnose-Tools oder smarte Nachweise von Covid-Tests: In vielen afrikanischen Ländern hat die Pandemie technische Innovationen beschleunigt. Das liegt auch an der jungen Bevölkerung. Ghana hat bereits …

Afrika ist das neue Asien

Afrika ist das neue Asien

Deutschlands Perspektive auf den afrikanischen Kontinent ist verzerrt: Im Vordergrund stehen Kriege und Krisen, Katastrophen und Krankheiten. Doch unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit erleben viele afrikanische Staaten einen beispiellosen Wirtschaftsboom …

Lieferkettengesetz

Aldi, Fleisch, Avocado: Entwicklungsminister spricht aus, was keiner wahrhaben will Bundesentwicklungsminister Gerd Müller war bei Maischberger zu Gast. In der Sendung sprach er unter anderem darüber, wie Konsument*innen in Deutschland …

Afrika First!

Investieren statt helfen: Wie wir einen florierenden europäisch-afrikanischen Wirtschaftsraum formen und das Ende der Armut einläuten. Afrika braucht keine Almosen, sondern positive Impulse. Die Autoren Martin Schoeller und Daniel Schönwitz …

Newsletter Dezember 2020

Liebe Freunde und Partner, sehr geehrte Interessenten! Als ich vor 15 Jahren mit diesen kleinen Jungs in einem Township in Südafrika zusammengearbeitet habe, um Ihnen zu „helfen“, wurde mir eins …

Straße in Lagos, Nigeria

Deutsche Autobauer nehmen Afrika ins Visier

Neue Perspektiven. Christoph Kannengießer https://managerohnegrenzen.de/our-team/christoph-kannengiesser/ aus dem Team unserer Stiftungsräte, hat eine klare Empfehlungen, welche Chancen für die Automobilwirtschaft auf dem Afrikanischen Kontinent liegen und stellt diese in den Interviews …

Interview im SWR

Helene Prölß spricht in der Landsschau im SWR über die Stiftung managerohnegrenzen. Erfahren Sie hier, wie die Stiftung Armut mit Wirtschafts-Kompetenz begegnet.